• 0201- 759 69 480
  • sarah@kinesiologie-pilgrim.de

Aufstellungen

Die Aufstellungsarbeit erlaubt es, Beziehungssysteme sichtbar zu machen und zu bearbeiten. Dabei kann es sich um äußerere wie auch innere Beziehungen handeln: Beziehungen zu Familienmitgliedern, Partnern, Freunden und Kollegen, genauso wie die zum inneren Kind oder zu abgespaltenen Persönlichkeitsanteilen.

Grundsätzlich zeigen Konflikte in unserem Umfeld immer Konflikte in uns selbst auf. Spiegelneuronen sind dafür verantwortlich, wie sich unser Gegenüber verhält und wir mit ihm interagieren.

Vielleicht hadern Sie mit einem plötzlichen Kontaktabbruch, wundern sich, wie Bekannte und Fremde auf Sie reagieren, fragen sich, warum Sie immer wieder in der gleichen unlösbaren Situation zu sein scheinen? Vielleicht fühlen Sie sich als schwarzes Schaf der Familie, haben das Gefühl, dass andere Ihnen immer wieder Steine in den Weg legen oder Sie wissen nicht, wo Sie stehen?

Dann kann es hilfreich sein, objektiv von außen auf die Beziehung zu schauen und sie zu analysieren. Aufgedeckte Probleme können dann durch Kinesiologie bearbeitet und gelöst werden.